News

2012 MTV Movie Awards – Kandidaten im Rampenlicht: Bester Schauspieler

Gesendet 30/05/2012

Teile

2012 MTV Movie Awards – Kandidaten im Rampenlicht: Bester Schauspieler
Dieses Jahr ist die Kategorie „Best Male Performance“ besonders heiß umkämpft. Mit Daniel Radcliffe und Josh Hutcherson treten zwei Schauspieler an, die mit ihren Darbietungen zweier beliebter Buchhelden das Publikum vom Hocker gerissen haben. Dazu kommt das bezaubernde, talentierte und total heiße Trio Channing Tatum, Joseph Gordon-Levitt und Ryan Gosling – wer da will schon eine Voraussage wagen?

Channing Tatum – 'Für immer Liebe'
In diesem romantischen Schmachtfetzen muss Tatum seine Frau (gespielt von Rachel McAdams) überzeugen, sich wieder in ihn zu verlieben, nachdem sie die Erinnerung an die gemeinsame Beziehung verloren hat. Ähh ... ist da wirklich Überzeugungsarbeit nötig?

Daniel Radcliffe – 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2'
In einem von 'Harry Potter'-Filmen geprägtem Jahrzehnt haben wir DanRad zusammen mit seiner ikonischen Filmfigur aufwachsen sehen, vom unbekannten Kinderdarsteller bis zum erfahrenen Filmstar. Wird er für seine letzte Darbietung dieser Rolle mit einem Popcorn bedacht werden?

Joseph Gordon-Levitt – '50/50'
Sein Leinwand-Lebenslauf ist schon ganz schön imposant, aber JGL entwickelt sich als Schauspieler stetig weiter. Seine eindrucksvolle Darbietung eines Krebspatienten in einem ebenso witzigen wie berührenden Film hat höchstes Lob verdient.

Josh Hutcherson – 'Die Tribute von Panem - The Hunger Games'
Die Rolle des Peeta Mellark konnte nur ein besonders vielseitiger Schauspieler übernehmen: Es ist nicht leicht, glaubhaft eine zärtliche Liebesszene rüberzubringen, die inmitten eines Kampfes bis auf den Tod spielt! Josh hat es überzeugend hingekriegt – wie auch an der Nominierung in der Kategorie „Best Kiss“ zu erkennen ist!

Ryan Gosling – 'Drive'
Er macht Independent-Filme! Er macht Liebesfilme! Und zwischendurch stiftet er Frieden und rettet Leben! Ryan Gosling ist super, kein Zweifel. Und dieses Jahr wurde er dafür anerkannt – insbesondere für seine finstere Rolle im brutalen Film 'Drive'.