Blu-Ray/DVD

Merida – Legende der Highlands: Kritik

Gesendet 31/07/2012

Teile

Merida – Legende der Highlands
Wenn eure kleine Schwester ein mit Pfeil und Bogen schießendes Vorbild braucht, aber Katniss Everdeen etwas zu brutal ist, ist ‘Merida – Legende der Highlands‘ der richtige Film für sie. Allerdings ist das neueste Pixar-Spektakel mit seiner unglaublich ausgefeilten Optik ganz sicher nicht nur was für Kinder.

Unsere Heldin, Merida (gesprochen von Kelly Macdonald), ist eine abenteuerlustige, eigensinnige Prinzessin im Teenageralter, die, wie viele Teenager, sich ständig mit ihrer Mutter anlegt. Aber wenn Königin Elinor (Emma Thompson) der Prinzessin verkündet, dass adlige Söhne um sie wetteifern werden, rebelliert Merida erst recht. Nachdem eine vorschnelle Entscheidung nach hinten losgeht, muss sie einen Zauber rückgängig machen, um ihre Familie zu retten und Frieden im Königreich wiederherzustellen.

‘Merida – Legende der Highlands’ ist voller lebhafter und lustiger Synchronsprecher, inklusive Billy Connolly als aufgeblasener König Fergus und Julie Walters als Hexe, die im wahrsten Sinne des Wortes etwas auskocht. Und die Animation ist absolut spektakulär, mit fotorealistischen Aussichten, die Schottland liebevoll hervorrufen. Jedes grafische Detail ist lebendig, wie Meridas voluminöse Haarpracht, die sich so geschmeidig in 3D bewegt, als wäre sie eine eigene Figur im Film.

Die Geschichte von ‘Merida – Legende der Highlands’ ist nicht so originell wie die von Pixars anderen Meisterwerken, obwohl es erfrischend ist zu sehen, dass ein Märchen eine Beziehung einer Tochter zu einer liebevollen Mutter anstelle einer bösen Stiefmutter darstellt. Visuell gesehen, ist der Film jedoch einer der besten des Filmstudios.

Weitere kritiken

  • Metallica: Through the Never

    Metallica: Through the Never

    Gesendet 09/26/2013

    Die weltweit erfolgreichste Heavy-Metal-Band bietet eine Mischung aus Filmhandlung und hartem Rock.
  • Insidious: Chapter 2

    Insidious: Chapter 2

    Gesendet 09/12/2013

    Macht euch darauf gefasst: In dieser Fortsetzung des Gruselfilms mit Patrick Wilson und Rose Byrne geht es total gruselig zu.